Mittwoch, 19. Oktober 2016

Rezension: Begin again von Mona Kasten


Quelle: (Amazon) 

Broschiert: 496 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
Preis: 12,00 (D)

Inhalt:

Er stellt die Regeln auf- sie bricht jede einzelne davon..

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt.. Noch einmal ganz von vorne beginnen- das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Das sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Laden White ist zwar unfassbar attraktiv- mit seinen Tates und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Ladens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.. 

Meine Meinung: 

Zuerst muss ich auf dieses wunderschöne Cover eingehen!  Das außergewöhnlich gestaltete Bild ist ein richtiger Hingucker und hebt sich so von anderen Büchern in diesem Genre ab. Auch die Farben sorgen dafür, dass alles stimmig aussieht. Begin again ist für mich eines der schönten Cover in diesem Genre!
Zu Beginn gibt es eine Playlist mit den Songs, die Mona während des Schreibens gehört hat. Mona's Schreibstil war schnell und flüssig zu lesen. Ich habe ihre Art zu schreiben als sehr angenehm empfunden und die Seiten flogen einfach nur so dahin.Die Geschichte wird aus der Sicht von der Protagonistin Allie erzählt und bietet dem Leser so von Anfang an Allie kennenzulernen und ihre Gedanken zu verfolgen. Relativ schnell wird klar, dass Allie ihre Gründe hat um neu anzufangen. Als Leser erfährt man auch sofort, dass sie bis jetzt kein Glück bei der Wohnungssuche hatte und die nächste Wohnungsbesichtigung entscheidend ist. Was Allie noch nicht weiß ist, dass in dieser Wohnung keine Frau erwünscht ist und die Besichtigung daher alles andere als einfach wird.. 
Allie mochte ich von Anfang an. Ihren Wunsch nach Freiheit und ihre verrückte Art haben mich sofort an mich selbst erinnert. Ich musste unglaublich oft schmunzeln, da ich mich oft wiedererkannt habe. Im Laufe des Buches gab es zwar die ein oder andere Stelle, bei der ich mich nicht mit ihr und ihrem Verhalten identifizieren konnte, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch getan. Kaden konnte mich direkt von sich überzeugen. Obwohl er mit seiner mysteriösen und unsympathischen Art zu Beginn unnahbar und ein wenig arrogant rüberkommt, habe ich sein Potenzial zum Sexyschmexy Bookboyfriend sofort erkannt. Als Leser überlegt man die ganze Zeit wieso er sich so verhält und oftmals  größere Stimmungsschwankungen an den Tag legt als so manche Frauen. Seine mürrische Art hat mich oft zum Lachen gebracht und seine Entwicklung hat mein Herz höher schlagen lassen. Besonders schön fand ich die Veränderung zwischen den beiden, denn diese war sehr realistisch und gut beschrieben. Mit jeder weiteren Seite konnte man die Entwicklung der beiden förmlich miterleben. Sehr gut fand ich auch, dass die Charaktere auch einmal ein oder zwei Schritte zurück gemacht haben und sich nicht alles von jetzt auf gleich verbessert hat. Die Beziehung von Allie und Kaden war sehr amüsant und ich musste wirklich oft laut über die Dialoge zwischen ihnen lachen. Ich habe mit ihnen mitgelacht, mittgelitten und mit gebangt und Allie und Kaden haben mich als Protagonisten zu 100% überzeugen können. Auch die Nebencharaktere haben mir super gefallen. Vor allem Dawn, die Protagonistin aus dem zweiten Teil "Trust again" und Allie's neue beste Freundin hat mir so einige Stellen versüßt. Ihre lustige und niedliche Art hat mich oft einige Lachtränen gekostet. Auch die anderen Personen haben mir fast alle gefallen, da sie sich für ihre Freunde einsetzen und wie eine Familie zusammenhalten. Die Liebe die diese Menschen verbindet konnte ich förmlich spüren und ich war gerührt über so ein inniges Verhältnis. Natürlich gab es auch hier Charaktere die ich nicht ausstehen konnte, aber das war von der Autorin beabsichtigt und gut durchdacht. Zusätzlich haben die Aspekte mit der Musik und dem Wandern haben oft eine ganz besondere Atmosphäre gezaubert und meinen Wunsch nach Bergen und einer tollen Aussicht verstärkt. Gegen Ende hatte ich Tränen in den Augen, da ich das Ende sehr gut gewählt finde.  Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich allerdings trotzdem. Die Vergangenheit von Allie und Kaden konnte mich leider nur teils überraschen, da ich vieles schon vorhergesehen habe. Auch Allie's Umgang mit Alkohol hat mir in einer Szene nicht gefallen, da ich ihr Verhalten nicht vollkommen nachvollziehen konnte. Trotz der kleinen Kritikpunkte hat sich das Warten auf dieses Buch total gelohnt und ich kann es gar nicht mehr abwarten, bis "Trust again" im Januar 2017 erscheint. 

Fazit: 

Begin Again ist keine wirklich neue Geschichte, aber dennoch eine große Leseempfehlung von mir. Die Charaktere, die Musik und der Schreibstil konnten mich absolut überzeugen und machen dieses Buch zu einem besonderen in diesem Genre. Wegen meinen wenigen Kritikpunkten vergebe ich "Begin again" von Mona Kasten 4,5 von 5 Ballerinen. 




Kommentare:

  1. Hey Michelle!
    Deine Rezension gefällt mir sehr gut. Von Mona Kasten hört man ja nur Positives und ich freue mich schon das Buch selber zu Lesen :) Deinen Blog finde ich übrigens klasse, ich bleibe gerne als Leserin hier :)
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja!
      Dankeschön für deinen netten Kommentar :-) Ich freue mich sehr, dass du nun Leserin meines Blogs bist. Zu den Büchern von Mona Kasten kann ich sagen, dass ich Teil 1 wie oben erwähnt super fand und Band 2 mich leider ein wenig enttäuscht. Dennoch sind sie empfehlenswert.

      Liebe Grüße zurück :-)

      Löschen