Montag, 24. Oktober 2016

Frankfurter Buchmesse 2016 - Ich war dabei!


! Achtung, der folgende Post kann sehr lang sein, mit sehr viel Mühe gestaltet sein und Schwärmerei enthalten! 

Hey ihr Lieben, 
in meinem heutigen Post soll es, wie der Titel schon sagt, um die Frankfurter Buchmesse gehen, die ich dieses Jahr zum ersten Mal besucht habe. Ich möchte euch kleine Einblicke, meine persönlichen Highlights und vieles vieles mehr zeigen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch diesen Post anschaut, da er mir sehr am Herzen liegt.  Am Besten sieht es aus, wenn ihr den Beitrag in Web-Version anschaut, da sonst einzelne Überschriften etc. nicht zu den Bildern passen. Viel Spaß :-) 


Donnerstag der 20.10.2016  - Anreisetag 

Es war morgens, ich habe gerade die letzen Sachen in meinen (viel zu kleinen) Koffer und in meine Tasche gepackt. Ich war so aufgeregt, dass ich das Frühstück an diesem Tag ausfielen lies. Meine erste lange Zugfahrt alleine stand an und ich konnte nur daran denken, was passiert, wenn irgendetwas schief läuft. Irgendwann hieß es dann auf zum Bahnhof, zu dem mich meine Mama begleitet hat. Nachdem ich noch etwas zu Essen gekauft habe, ging es zu dem Gleis, an dem mein Zug anfahren sollte. Meine Mama bemerkte dann, dass sich mein Zug verspäten wird- und zwar ganze 180 Minuten wegen eines Notarzteinsatzes!! Zum Glück konnte alles schnell geregelt werden, sodass ich mit nur 10 Minuten Verspätung im Zug saß.. Nun hieß es 7 Stunden Zugfahren bis zum Frankfurter Hauptbahnhof und somit auch 7 Stunden bis ich endlich meine Mädels MelissaLena und Seval sehe! Als die Zugfahrt endlich zu Ende war, und wir uns alle endlich in die Arme nehmen konnten, ging es nach dem Essen in unser Hostel, welches für den Preis wirklich super war. Dann ging es ins Bett und die Gedanken waren bei den bevorstehenden Messetagen. 

Freitag der 21.10.2016 - Erster Messetag 

Mit der S-Bahn fuhren wir nicht mal zwei Minuten zur Messe und waren somit um 10:00 Uhr dort. Es war alles so groß und überwältigend , dass ich froh war, dass sich Lena schon auskannte. Nachdem wir mit unserem Presseausweis reingekommen sind und unsere Jacken abgegeben haben, ging es endlich in Halle 3.0. Unsere erste Anlaufstelle war die Fotobox bei Random House, da wir unbedingt ein schönes Erinnerungsbild wollten. 



Danach haben wir uns ein paar Verlage angesehen und haben da gestöbert und viele tolle Bücher und Sachen entdeckt. 




   





Der Stand vom Piper Verlag 








Heyne,Goldmann und Blanvalet

















LYX & INK 
















Die Stände von cbj, cbt, Carlsen und Loewe


















dtv und dtv junior 










Nachdem wir die oben abgebildeten und viele weitere Verlage besucht haben, ging es für uns zu dem „Meet the Author“ Interview und der anschließenden Signierstunde von Ally Taylor bzw. Anne Freytag und Carrie Price bzw. Adriana Popescu und vielen weiteren Autoren. 












Gegen 15:30 Uhr haben wir uns auf den Weg zu dem Stand von Bastei Lübbe gemacht, da dort ein Interview mit Maren und Mona Kasten stattfinden sollte. Circa 10 Minuten bevor es losging habe ich Mona und ihren Mann Christian entdeckt und bin nach sehr langem zögern zu ihnen gegangen. Ich habe kurz mit Mona geredet und konnte dann sogar ein Foto mit ihr machen. #fangirlalarmhochzehn .
Danach haben wir ganz gespannt gelauscht was Mona über ihr neues Buch „Begin Again“ zu sagen hat und am Ende durften wir sogar noch zu ihr. Wir waren die Ersten und ich habe mit ihr über „Trust Again“ geredet und ein wenig geplaudert. Leider hatte ich Begin Again nicht dabei, da ich dachte, dass Mona nur am Sonntag signieren wird. Zum Glück hatte ich aber mein Notizheft mit und konnte dieses unterschreiben lassen. Mona war unglaublich sympathisch und sie zu treffen war eins meiner absoluten Highlights. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen! 



Nach dem aufregenden und  langen ersten Messetag ging es dann für uns mit Franziska von Lesemädchen zum Essen und danach zu Hugendubel. Dort ist es ein wenig eskaliert ups :D 
Hach es war wirklich schön und ich habe mich sehr gefreut dich kennen zu lernen Franziska❤




Samstag der 22.10.2016 - Zweiter Messetag

Nach einer ganz erholsamen Nacht begann dann für uns der zweite Tag auf der FBM. Zuerst schauten wir uns nochmal in Halle 3.0 und 3.1 um und später ging es dann auch noch ganz kurz in Halle 4.0. 











Meine neuen kleinen und großen Freunde!












   Nächster Termin -  Signierstunde von Laura Newman





Als nächstes sind wir zum Bookstagramtreffen 2016 gegangen. es sind wirklich viele gekommen und es war total interessant zu sehen, wer hinter den Accounts steckt. Ich habe mit ein paar geredet, aber dennoch bildeten sich sehr schnell einzelne Gruppen, sodass man nicht mit jedem ins Gespräch kommen konnte. 




Nach dem Bookstagramtreffen sind wir dann auch schon aufgebrochen, da es uns an diesem Tag viel zu voll war und wir alles was uns interessiert hat gesehen haben und keine Termine mehr anstanden. Wir haben uns spontan dazu entschieden weiter raus zu fahren und nach einer Stärkung bei Thalia shoppen zu gehen. (Ich habe leider nichts gefunden :-( ) Am Abend folgte dann ein langer Mädelsabend und so ging dann auch der zweite und letze Messetag zu Ende.


Ahhh bevor ich es vergesse.. Hier ist meine Ausbeute von der Messe, Hugendubel und einem Laden mit Taschen: 



Sonntag der 23.10.2016 - Abreisetag 

Packen, auschecken und zum Bahnhof fahren war angesagt. Nach dieser schönen Zeit war dieser Tag sehr bedrückend und es wurde kaum gesprochen. Abschied nehmen war angesagt. Völlig verheult ging es dann für jeden von uns in einen anderen Zug bzw. Bus und zurück in die Heimat. Wenn ich daran denke, was für tolle Menschen ich kennenlernen durfte und leider wieder verlassen musste, werde ich unglaublich emotional. Doch das Wissen, dass ich solche Menschen meine Freunde nennen darf, ist ein sehr großer Trost. Es war eine wirklich wundervolle Zeit und die Erinnerungen kann uns niemand mehr wegnehmen. Auf der Frankfurter Buchmesse zu sein war zwar wirklich toll, aber das eigentliche Highlight waren die Menschen die diese Zeit zu etwas ganz besonderen gemacht haben, ohne euch wäre es nicht mal halb so schön geworden. Ihr seid toll, DANKE und bis bald 



Distance means so little when someone means so much..






1 Kommentar:

  1. Wegen dem Spruch am Ende heule ich jetzt schon wieder - danke Michelle :(

    Der Post ist so toll geworden :) sehr toll geschrieben und sehr viel Mühe hast du da reingesteckt!

    You know I miss you very much!

    Hab dich lieb du Dumme :*

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen