Mittwoch, 6. April 2016

Rezension: Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer von Jessica A. Redmerski

Quelle: (Amazon

Taschenbuch: 544 Seiten 
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
Sprache: Deutsch 
Preis: 9,99 (D) 


Klappentext: 


Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin, beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Denn was sie jetzt braucht, sind Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste- und leidenschaftlichste- Zeit ihres Lebens…

Meine Meinung: 

Das Cover ist typisch für einen New-Adult Roman gestaltet. Im Hintergrund steht ein Paar, das sich küsst und davor befindet sich eine Art Blatt, in dem der Titel des Buches geschrieben ist. Die Kapitel werden aus der Sicht von Camryn und Andrew erzählt. Das hat mir gut gefallen, da die Autorin die Sichten der beiden sehr gut beschreiben konnte. Allgemein ließ sich der Schreibstil von Jessica A. Redmerski  schnell und flüssig lesen und durch ihre Art zu schreiben konnte ich mir während des Lesens alles bildlich vorstellen und hatte das Gefühl, gemeinsam mit Camryn und Andrew dieses Abenteuer zu erleben.
 Zu Anfang der Geschichte lernen wir Cam in ihrer gewohnten Umgebung kennen. Alles beginnt in einem Café mit ihrer besten Freundin Natalie. Diese überredet sie später in einen Club zu gehen. In diesem besagten Club kommt es zum Streit zwischen den beiden und Camryn entscheidet sich dazu, noch einmal komplett von vorne anzufangen. Sie schnappt sich ihren Geldbeutel und ihr Handy und kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Sie will sich selbst finden- und findet stattdessen Andrew Parrish.. 
Camryn ist eine starke und schlagfertige Protagonistin, die mich oft zum lachen gebracht hat. Als Leser merkt man schnell, dass Cam viele Probleme mit sich herumschleppt und das sie unglücklich mit ihrem Leben ist. Ihre spontane Entscheidung dem ganzen einfach zu entfliehen mag für den einen oder anderen nicht nachvollziehbar oder vollkommen naiv sein, aber ich konnte sie in diesem Punkt zu 100% verstehen. Andrew ist sexy, aufregend und bringt Camryn dazu sich zu finden und neue Dinge auszuprobieren. Er lebt ein Leben, das kein morgen kennt und hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Aber auch er hat mit gewissen Dingen zu kämpfen. Man merkt schnell, dass zwischen den beiden eine gewisse Anziehungskraft besteht aber beide haben ihre eigenen Gründe diese zu ignorieren. Während des Abenteuers entdecken beide ganz neue Seiten an sich und machen im Laufe der Geschichte eine große aber realistische Entwicklung durch. 
Bis vor ein paar Tagen war ich nie in der richtigen Stimmung für dieses Buch und die Seitenanzahl hat mich für einen New- Adult Roman abgeschreckt. Deshalb hat es ganze zwei Jahre gebraucht, bis ich es mir geschnappt habe. Jetzt bin ich froh, dass ich es gelesen habe und dem Buch somit ein Leben als ewige SuB-Leiche erspart habe. Ich mag es, wenn es in Büchern ums reisen geht. In diesem Buch war dieses Thema vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber dennoch ein wichtiger Teil der Geschichte. Ich habe mich wohl gefühlt und direkt Lust bekommen, mich selbst auf so ein Abenteuer einzulassen. Zur Mitte hin kam dann ein Aspekt hinzu, der für mich nicht ganz so passend war und fehl am Platz wirkte. Ich habe keine Ahnung warum die Autorin in diese Richtung gegangen ist, denn das hätte überhaupt nicht sein müssen. Gegen Ende ging mir dann plötzlich alles viel zu schnell und ich hatte schon während des Lesens den Schluss vorausgesehen. 
Alles in allem hat mir die Geschichte um Cam und Andrew wirklich gut gefallen und obwohl ich finde, dass das Buch an sich abgeschlossen ist, werde ich mir dennoch den zweiten Teil "Du und ich bis ans Ende der Welt" welcher am 18. April erscheint, kaufen. 

Fazit: 


Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer von Jessica A. Redmerski  ist eine Geschichte, die einen lachen, weinen und träumen lässt und bekommt daher von mir 4 von 5 Ballerinen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen